. Hier finden Sie Erklärungen zu Fachbegriffen aus dem Bereich der Vermessungstechnik.
 
. A

Abmarkung
In der Örtlichkeit sichtbares Grenzzeichen, z. B. Grenzstein, Eisenrohr, Meisselzeichen oder Bolzen.

Abstandsfläche
"Schattenwurf" eines Gebäudes in alle Richtungen, in diesem Schatten dürfen keine weiteren Gebäude errichtet werden; die Größe der Abstandsfläche richtet sich nach den Wand-, First- und Giebelhöhen.

Amtlicher Lageplan zum Baugesuch
Plan, der für einen Bauantrag benötigt wird, in ihm sind unter anderem das geplante sowie die Nachbargebäude, die Grenzen, die baurechtlichen Einschränkungen und die Örtlichkeit dargestellt; ein amtlicher Lageplan wird von einem öffentlich bestellten Vermessungsingenieur beglaubigt..

Back on Top

 
.
 
. B

Baufenster
Im Bebauungsplan durch Baugrenzen oder Baulinien festgelegte Teilfläche eines Grundstücks, auf der gebaut werden darf.

Baugrenze
Begrenzt ein Baufenster, bis zu dieser Linie im Bebauungsplan darf gebaut werden.

Baulast 
Individuelle Belastung eines Grundstücks, z. B. eine Abstandsfläche des Nachbargebäudes oder ein Geh-, Fahr- und Leitungsrecht.

Baulinie
Begrenzt ein Baufenster, im Gegensatz zu einer Baugrenze muss auf dieser Linie gebaut werden.

Bebauungsplan
Von der jeweiligen Gemeinde in einem Bauleitplanverfahren aufzustellender Plan, in dem allgemeinverbindlich die bauliche und sonstige Nutzung der Grundstücke festgelegt wird.

Back on Top

 
.
 
. C

CAD
Abkürzung für Computer Aided Design, Konstruktionsprogramme für die zwei- oder dreidimensionale Darstellung der Wirklichkeit, bekanntester Vertreter: AutoCAD.

Back on Top

 
.
 
. D

Dienstbarkeit
Recht, eingetragen im Grundbuch Abteilung 2, z. B. Wohnrecht, Nießbrauch, Aussichtsrecht.

Düsseldorf
Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens, Sitz der Landesregierung und der Bezirksregierung Düsseldorf.

Back on Top


 
.  

Sie vermissen einen Fachbegriff oder haben einen Fehler gefunden: Na, dann her damit!
Wir werden uns bemühen, dieses Verzeichnis umgehend zu aktualisieren.

 

 

 

 

vb